Vom Korn zum Brot

Am Freitag vor den Herbstferien hat sich die dritte Klasse zum Backen zusammengefunden. Anlässlich Michaeli durfte die Klasse Drachen formen, die dann im Steinofen auf dem Schulhof gebacken wurden.

Wir begannen damit, zu überlegen, was alles nötig ist für einen Hefeteig. Als wir uns die Zutaten erarbeitet hatten, wurde die Klasse in Gruppen geteilt, die Tische wurden so umgestellt, dass jede Gruppe einen Gruppenarbeitstisch hatte, und wir begannen, für jede Gruppe einen Teig vorzubereiten.

Zunächst wurde Getreide gemahlen. Das Mehl wurde abgewogen, die Kinder kümmerten sich darum die übrigen Zutaten an ihren Tisch zu holen und dann machte jede Gruppe ihren Teig. Aus dem Vollkornteig formte jedes Kind einen Drachen und, wenn noch Teig übrig war, Brötchen für ein gemeinsames Frühstück.

Nicht nur die Drachen wurden im Steinofen gebacken, auch frischer Kräutertee wurde zubereitet. Als das Frühstück vorbereitet war, ließen wir es uns schmecken. Es gab frische, selbstgebackene Brötchen mit Kräuterbutter, Marmelade oder Honig und heißen Tee. Und jedes Kind durfte dann am Ende des Schultages seinen Drachen mit in die Ferien nehmen.

Lena Bosbach für die 3. Klasse

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.